EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Nervus ulnaris lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Nervus ulnaris

Der Nervus ulnaris ist ein peripherer Nerv aus dem Plexus brachialis mit motorischen und sensiblen Anteilen.

Er entspringt den Spinalnervensegmenten C8 und Th1 sowie in manchen Fällen auch C7. Sein Leitmuskel ist der M. flexor carpi ulnaris.

Am Epicondylus medialis humeri ist er durch die Haut tastbar und verursacht bei Druckreizung einen typischen elektrisierenden Schmerz im sensiblen Innervationsgebiet (Musikantenknochen).

Kurzfakten
Ursprung Plexus brachialis
Endäste - R. profundus
- R. superficialis
Funktion Motorische Innervation:
- Unterarm und Hand
Sensible Innervation:
- Kapsel des Ellenbogengelenks
- Medialer Handrücken
- Streckseiten der zweieinhalb ulnaren Finger bis zur Mittelphalanx
- Haut des Hypothenar
- Beugeseite des Kleinfingers
- Ulnare Seite des Ringfingers sowie ihre Fingerkuppen

Verlauf

Der N. ulnaris entsteht aus dem Fasciculus medialis direkt nach Abgabe des Radix medialis des N. medianus. Er zieht an der medialen Seite des Oberarms zunächst medial der A. brachialis im Sulcus bicipitalis medialis nach distal.

Etwa in der Oberarmmitte durchbricht er das Septum intermusculare brachii mediale und gelangt am Caput mediale des M. triceps brachii entlang zum Epicondylus medialis humeri. Dort verläuft er eingebettet im Sulcus nervi ulnaris direkt unter der Haut und gibt seinen ersten Ast, den R. articularis cubiti, zum Ellenbogengelenk ab.

Anschließend zieht er zwischen den beiden Köpfen des M. flexor carpi ulnaris wieder zur Beugeseite und dort weiter nach distal direkt auf dem M. flexor digitorum profundus liegend zum Handgelenk.

Etwa ab der Mitte des Unterarms wird er von der A. und V. ulnaris begleitet und gibt im unteren Drittel den R. dorsalis ab, welcher unter dem M. flexor carpi ulnaris zum Handrücken zieht und häufig mit den N. radialis anastomosiert. Zudem zweigt an variabler Stelle der sensible R. palmaris ab und zieht nach distal zur Hohlhand.

Schließlich verläuft der N. ulnaris außerhalb des Canalis carpi durch die Guyon-Loge (Canalis ulnaris) zwischen Retinaculum musculorum flexorum und Lig. carpi palmare zur Hohlhand. Hier teilt er sich in seine zwei Endäste:

  • Der rein motorische R. profundus verläuft durch die Hypothenarmuskeln und anschließend bogenförmig mit dem arteriellen Arcus palmaris profundus.
  • Der gemischte R. superficialis liegt unter der Palmaraponeurose und anastomosiert oft über den R. communicans cum nervo ulnari mit dem N. medianus.

Der N. ulnaris ist ein Hauptnerv der oberen Extremität. Teste, was du zu den Hauptnerven der oberen Extremität weißt!

Funktion

Motorische Innervation

Das Versorgungsgebiet des N. ulnaris beschränkt sich auf den Unterarm und die Hand.

Unterarm

Motorisch innerviert er über Rr. musculares im Unterarmbereich folgende Muskeln:

  • M. flexor carpi ulnaris
  • ulnarer Kopf des M. flexor digitorum profundus

Suchst du noch eine gute Übersicht zum Nervensystem des Menschen? Unser Arbeitsblatt bietet eine tolle Zusammenfassung!

Hand

Im Handbereich versorgt der R. superficialis den M. palmaris brevis.

Der R. profundus innerviert die gesamte Muskulatur des Hypothenar. Dies sind:

Darüber hinaus werden vom R. profundus motorisch innerviert:

Am Daumenballen versorgt er außerdem die Muskeln, die nicht vom N. medianus innerviert werden, also die Folgenden:

Sensible Innervation

Am Ellenbogengelenk versorgt der R. articularis die Kapsel des Ellenbogengelenks. Sensibel innerviert der R. dorsalis den medialen Handrücken und über die Nn. digitales dorsales die Streckseiten der zweieinhalb ulnaren Finger bis zur Mittelphalanx.

Der R. palmaris versorgt die Haut des Hypothenar. Die Beugeseite des Kleinfingers und die ulnare Seite des Ringfingers sowie ihre Fingerkuppen werden von den Nn. digitales palmares proprii aus dem R. superficialis innerviert. Somit wird der ulnare Bereich der Hand etwa bis zur Hälfte des Ringfingers (am Handrücken etwas weiter) vom N. ulnaris versorgt, der größte Teil davon autonom.

Um noch mehr über die Nerven und Gefäße des Unterarms und der Hand zu erfahren, empfehlen wir dir das folgende Lernmaterial!

Du willst mehr über das Thema Nervus ulnaris lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!