Englisch Kontakt Hilfe Login Registrieren

Musculus levator scapulae

Inhalt

Verlauf und Versorgung

Der Musculus levator scapulae ist ein länglicher Muskel des Schultergürtels. Er entspringt an den Processus transversi des Atlas und Axis sowie den Tubercula posteriora der 3.-4. Halswirbelkörper und setzt am Angulus superior und Margo medialis der Scapula an. Sein oberer Anteil liegt unterhalb des Splenius capitis und Sternocleidomastoideus, sein unterer unterhalb des Trapezius. Nur sein mittlerer Anteil bleibt im Bereich des lateralen Halsdreiecks (Regio cervicalis lateralis) unbedeckt, weshalb der Muskel an dieser Stelle am besten zu palpieren ist.

Der Levator scapulae wird über den Nervus dorsalis scapulae (C4-C5), einem Ast des Plexus brachialis, versorgt. Darüber hinaus erhält er Fasern aus den Spinalnerven C3 bis C5.

Oberflächliche Muskeln des Rückens
Videoempfehlung: Oberflächliche Muskeln des Rückens
Ursprünge, Ansätze und Innervation der oberflächlichen Rückenmuskeln.

Funktion

Wie der Name es verrät, ist die Hauptfunktion des Levator scapulae die Hebung der Scapula. Dabei zieht er gleichzeitig die gesamte Scapula nach medial. Diese Bewegung ist nützlich, um den gehobenen Arm wieder in Ausgangsstellung zu bringen. Der Muskel bewegt zusätzlich den Angulus inferior weg vom Körper, sodass es zu einer leichten Kippung der Scapula noch oben kommt. Ist die Scapula dagegen fixiert, führt eine Kontraktion des Levator scapulae zu einer Neigung der Halswirbelsäule (Lateralflexion).

Pathologie

Eine isolierte Schädigung des Nervus dorsalis scapulae mit darauffolgender Lähmung des Levator scapulae ist sehr selten. Die Symptome umfassen das flügelartige Abstehen der Scapula (Scapula alata) sowie die Atrophie des Levator scapulae und der Rhomboideusmuskulatur. Da die betroffenen Patienten oft keine eindeutigen Beschwerden haben, wird die Diagnose entsprechend häufig zu spät gestellt. Der Levator scapulae gehört zu den Muskeln, bei der es durch alltägliche Fehlhaltungen häufig zu Versteifungen bis hin zu chronischen Schmerzen kommt. Ursachen sind u.a. das Tragen von zu schweren Umhängetaschen, das permanene Anheben der Schultern am Schreibtisch und das Schlafen auf der Seite ohne Kopfunterstützung.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen:

  • M. Schünke/E. Schulte/U. Schumacher: Prometheus – LernAtlas der Anatomie – Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, 2.Auflage, Thieme Verlag (2007), S.294-295
  • J. E. Muscolino: The muscular system manual – The skeletal muscles of the human body, 2.Auflage, Elsevier Mosby (2005), S.120-122
  • C. Davies: The frozen shoulder workbook - Trigger point therapy for overcoming pain and regaining range of motion, New Harbinger Publications (2006), S.160-163
  • A. Nabhan: Nervus dorsalis scapulae, In: Periphere Neurochirurgie, Klinik für Neurochirurgie, Universitätsklinikum des Saarlandes (Link)

Autor:

  • Achudhan Karunaharamoorthy

Illustratoren: 

  • Musculus levator scapulae in Neutral-Null-Stellung - Yousun Koh 
  • Musculus levator scapulae in Funktionsstellung -Yousun Koh 
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!
Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.