EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Samenblase (Bläschendrüse) - Histologie lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.133.010 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Samenblase (Bläschendrüse) - Histologie

Die paarige Bläschendrüse (Samenblase, Vesicula seminalis, Glandula vesiculosa) gehört zu den akzessorischen Geschlechtsdrüsen. Sie ist von einer Bindegewebskapsel umgeben und liegt der Harnblase von dorsal an.

Der Begriff Samenblase ist dabei irreführend, da die Drüse normalerweise keine Samenzellen enthält. Ihre Hauptfunktion ist die Produktion eines fruktosereichen Sekretes, das als Energiequelle für Spermien dient.

Aufbau und Merkmale

Makroskopisch ist das Organ ein langer, zusammengeknäulter Drüsengang. Dadurch ist er in Präparaten meist mehrfach angeschnitten und seine Schleimhaut durch dünne Falten (Primär-, Sekundär- und Tertiärfalten) in viele Nischen unterkammert.

Durch die kompakte Struktur der Bläschendrüse kommt es dazu, dass sich neben diesen Falten und Nischen auch unregelmäßige Kammern und Buchten finden, die zotten- und kammförmig in das Lumen ragen. Im fixierten Präparat findet sich häufig im Lumen der Drüsenkammern Sekret.

Bläschendrüse - lateral rechts

Die Tunica mucosa besitzt ein uneinheitliches Epithel, das iso- bis hochprismatisch, ein-, zwei- oder mehrschichtig sein kann.

Die Tunica muscularis ist gut ausgebildet und zeigt am ehesten einen schraubigen Verlauf. Sie besitzt eine innere Längs-, mittlere Ring- und äußere Längsmuskelschicht aus glatten Muskelfasern.

An die Muscularis schließt sich die Tunica adventitia an, die aus lockerem kollagenen Bindegewebe besteht.

Histologische Differentialdiagnose

Je nach Anschnitt und Präparat kann eine erhebliche Verwechslungsgefahr mit einem Präparat der Gallenblase bestehen. Um diesem vorzubeugen, sollte das gesamte Epithel des Präparates durchmustert werden, um den Wechsel in der Höhe der Zellen bzw. der Anzahl der Schichten zu bemerken.

Die Gallenblase besitzt ein einheitliches Epithel sowie nur ein einzelnes inneres Lumen, was als Abgrenzungskriterium herangezogen werden kann.

Du willst mehr über das Thema Samenblase (Bläschendrüse) - Histologie lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.133.010 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • R. Lüllmann-Rauch: Taschenatlas Histologie, 3. Auflage, Thieme (2009), S. 480
  • A. Benninghoff, D. Drenckhahn: Anatomie Band 1, 16. Auflage, Urban & Fischer (2003), S. 802

Text, Review, Layout:

  • Andreas Rheinländer
  • Marie Hohensee

Illustration:

  • Bläschendrüse - lateral rechts - Irina Münstermann
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 8 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 1 weiteres Video

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!