EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Ganglion oticum lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.103.016 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Ganglion oticum

Das Ganglion oticum ist ein parasympathisches Ganglion der Kopfregion, dessen afferente parasympathische Fasern hier umgeschaltet werden.

Sensible und sympathische Fasern durchziehen das Ganglion ohne Umschaltung.

Kurzfakten
Lage An der medialen Seite des N. mandibularis in der Fossa infratemporalis
Fasern

Sensible und motorische Fasern aus dem N. trigeminus

Fasern aus dem N. facialis

Präganglionäre parasympathische Fasern vom Ncl. salivatorius inferior

 

Topographie

Das Ganglion liegt als abgeflachter Körper an der medialen Seite des N. mandibularis unterhalb des Foramen ovale in der Fossa infratemporalis an der Schädelbasis. 

Fasern und Verschaltung

Sensible und motorische Fasern aus dem N. trigeminus treten als gemeinsame Wurzel ein, durchziehen es ohne Umschaltung und verlassen es im N. tensoris veli palatini sowie im N. tensoris tympani (für den M. tensor tympani). 

Fasern aus dem N. facialis zur Versorgung des M. levator veli palatini verlaufen wahrscheinlich in der Chorda tympani. Sie treten wohl über einen R. communicans cum Chorda tympani ohne Umschaltung in das Ganglion über und erreichen dann über einen Ramus communicans den N. petrosus major, über den sie das Ganglion pterygopalatinum erreichen. Über die Nn. palatini ziehen sie zum Gaumen. 

Präganglionäre parasympathische Fasern, deren Ursprung der Ncl. salivatorius inferior ist, gelangen über den N. petrosus minor in das Ganglion. Sie werden umgeschaltet und treten gemeinsam mit sympathischen Fasern über eine Anastomose in den N. auriculotemporalis und über eine weitere Anastomose in den N. facialis, mit dessen Ästen sie sich in der Gl. parotis verzweigen. Über den N. buccalis und den N. alveolaris inferior versorgen sie zudem die Gll. buccales und labiales. 

Videoempfehlung: Geschmacksbahn (en)
Nervenbahn des Geschmackssinnes.

Das Nervensystem ist äußerst komplex. Mithilfe unserer Lernmedien kannst du mehr zu den Strukturen erfahren, die mit dem Ganglion oticum im Zusammenhang stehen.

Du willst mehr über das Thema Ganglion oticum lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.103.016 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen: 

  • Kahle, W., Frotscher, M. (2009). Nervensystem und Sinnesorgane – Taschenatlas Anatomie (10. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag, S. 130.
  • Benninghoff, A., Drenkhahn, D. (2004). Anatomie - Band 2 (16. Auflage). München: Urban & Fischer, S. 555.
  • Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U., et al. (2009). Kopf, Hals und Neuroanatomie – Prometheus (2. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag, S. 115.

Text, Review & Layout:

  • Andreas Rheinländer
  • Dr. med. Charlotte Barthe
  • Nicole Gonzalez
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 18 weitere Artikel

Videos anschauen

Zeige 1 weiteres Video

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.