EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Arteria palatina descendens lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Arteria palatina descendens

Die Arteria palatina descendens (absteigende Gaumenarterie) ist einer der Endäste der A. maxillaris.

Sie versorgt mit ihren Ästen den harten und weichen Gaumen sowie Teile der Gaumenmandel (Tonsilla palatina) und -muskulatur.

Kurzfakten
Anatomie Entspringt aus der A. maxillaris
Äste:
- Aa. palatinae minores
- A. palatina major
- Ramus pharyngeus
Versorgungsgebiet Harter und weicher Gaumen, Teile der Gaumenmuskulatur und der Gaumenmandel

Verlauf

Die absteigende A. palatina descendens stammt aus dem dritten Abschnitt der A. maxillaris. Ihr Ursprung liegt innerhalb der Fossa pterygopalatina (Flügelgaumengrube). Dieser Raum befindet sich zwischen Gaumenbein (Os palatinum), Oberkiefer (Maxilla) und Flügelgaumenfortsatz (Proc. pterygoidei). Er gleicht einer auf den Kopf gestellten Pyramide, deren Spitze in den Canalis palatinus major übergeht. Dieser Knochenkanal zwischen Maxilla und Os palatinum endet mit dem Foramen palatinum majus am harten Gaumen und stellt somit eine Verbindung zur Mundhöhle her.

Gemeinsam mit dem N. palatinus major durchzieht die A. palatina descendens den Canalis palatinus major und teilt sich dort in ihre Äste auf. Sie versorgt den M. tensor veli palatini, M. levator veli palatini und M. palatoglossus.

Fällt dir das Einprägen der vielen anatomischen Details manchmal schwer? Erfahre jetzt welche Rolle das aktive Erinnern beim effektiven Lernen spielt!

Äste

Arteriae palatinae minores

Die kleinen Aa. palatinae minores versorgen den weichen Gaumen und die paarige Tonslla palatina. Sie gehen innerhalb des Canalis palatinus major aus der A. palatina descendens ab. Dann ziehen sie gemeinsam mit den Nn. palatini minores durch die Canales palatini minores und die gleichnamigen Foramina zum weichen Gaumen. Dort anastomosieren sie mit der A. palatina ascendens und dem R. tonsillaris aus der A. facialis.

Arteria palatina major

Nachdem die A. palatina descendens gemeinsam mit dem N. palatinus major das Foramen palatinum majus durchtreten hat, wird sie A. palatina major genannt. Sie zieht auf der Oberfläche des harten Gaumens nach ventral bis zu den Frontzähnen. Mit ihren Ästen versorgt sie die Schleimhaut des harten Gaumens sowie das Zahnfleisch (Gingiva). Ihr Endast bildet über das Foramen incisivum Anastomosen mit der A. sphenopalatina, welche ebenfalls aus der A. maxillaris stammt.

Ramus pharyngeus

Der R. pharyngeus entspringt entweder als direkter Ast aus der A. palatina descendens oder ist eine Fortsetzung der Aa. palatinae minores. Er versorgt die Schleimhaut der Rachenwand.

Mithilfe der folgenden Lerneinheit kannst du dein Wissen noch weiter vertiefen:

Du willst mehr über das Thema Arteria palatina descendens lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!