EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Arteria iliaca communis

Die paarige Arteria iliaca communis (gemeinsame Beckenarterie) liegt retroperitoneal in der Bauchhöhle und entsteht aus der Bauchaorta (Aorta abdominalis).

Sie versorgt mit ihren Ästen die untere Extremität, das kleine Becken sowie Teile der Rumpfwand.

Arteria iliaca communis / gemeinsame Darmbeinarterie - ventral

Verlauf

Arteria iliaca communis / gemeinsame Darmbeinarterie - ventral

Die Aorta abdominalis zieht leicht linkslateral versetzt entlang der Wirbelsäule und teilt sich am 4. Lendenwirbelkörper in die rechte und linke A. iliaca communis auf (A. iliaca communis dextra und sinistra). Diese Aufgabelung wird als Bifurcatio aortae (Aortenbifurkation) bezeichnet und projiziert sich etwa auf Höhe des Bauchnabels. 

Jede A. iliaca communis wird an ihrem medialen Rand von der gleichnamigen Vene begleitet. Da die V. cava inferior jedoch rechts von der Aorta abdominalis liegt, muss die linke V. iliaca communis dafür zunächst die A. iliaca communis dextra unterkreuzen. Die rechte V. iliaca communis liegt dagegen anfangs lateral der zugehörigen Arterie und zieht erst im Verlauf auf deren mediale Seite. Um die Arterien herum liegen zahlreiche Lymphknoten (Nll. iliaci communes) und -gefäße.

Endäste

Die A. iliaca communis gibt keine Äste ab und teilt sich ventral des Iliosakralgelenks (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk) in die A. iliaca interna und externa.

A. iliaca externa

Arteria iliaca externa / äußere Darmbeinarterie - kraniodorsale Ansicht

Die A. iliaca externa verläuft im Retroperitoneum (Spatium retroperitoneale) und versorgt mit ihren Ästen die untere Extremität und Teile der Bauchwand. Kurz nach ihrem Abgang aus der A. iliaca communis wird sie vom Ureter (Harnleiter) überkreuzt. Sie verläuft weiter auf dem M. psoas major und gibt dort die A. epigastrica inferior und die A. circumflexa ilium profunda ab. Danach tritt die A. iliaca externa unter dem Leistenband (Lig. inguinale) hindurch und setzt sich als A. femoralis fort.

A. iliaca interna

Arteria Iliaca interna / innere Darmbeinarterie - ventral

Die A. iliaca interna versorgt mit ihren zahlreichen Abgängen die Organe und Wände des kleinen Beckens (viszerale bzw. parietale Äste). Sie ist etwas kleiner als die A. iliaca externa und teilt sich auf Höhe des Foramen ischiadicum in ein ventrales und dorsales Stammgefäß, von denen die weiteren Äste abgehen. 

Klinischer Fall

Im Rahmen einer pAVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit), auch "Schaufensterkrankheit", kommt es zur fortschreitenden Stenose von Arterien. Sie entsteht fast ausschließlich auf dem Boden einer Arteriosklerose und tritt meist im Bereich der unteren Extremitäten auf, jedoch kann auch die A. iliaca communis betroffen sein (pAVK vom Beckentyp, aortoiliakal). Zu den Symptomen zählen ein fehlender tastbarer Puls distal der Stenose, ischämischer Schmerz, Blässe und eine verminderte Temperatur der betroffenen Region. Im fortgeschrittenen Stadium sind trophische Störungen, Wundheilungsstörungen und bis hin zur Nekrose die Folge. 

Die Diagnostik umfasst neben Anamnese und Untersuchung (inkl. Erhebung des Pulsstatus) auch ein Vergleich des Blutdrucks am Oberarm und an den Knöcheln, um über den Knöchel-Arm-Index Hinweise für eine Durchblutungsstörung zu finden. Außerdem ist eine Bildgebung unerlässlich, um den pAVK-Typ und das Ausmaß der Erkrankung festzustellen und somit die ideale Behandlung zu ermitteln.

Spätestens bei Ruheschmerzen und trophischen Störungen ist eine operative Wiederherstellung der Gefäßdurchlässigkeit indiziert. Dies kann durch Ausschälung der Arterie (Thrombendarteriektomie, TEA) oder Ersatz durch eine Y-förmige Gefäßprothese (Bifurkationsprothese) erreicht werden.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Autor: Sophie Eckert

Review: Marie Hohensee 

Illustratoren:

  • Begoña Rodriguez: Arteria iliaca communis / gemeinsame Darmbeinarterie- ventral
  • Hannah Ely: Arteria Iliaca communis / gemeinsame Darmbeinarterie
  • Paul Kim: Arteria iliaca externa / äußere Darmbeinarterie - kraniodorsale Ansicht
  • Hannah Ely: Arteria Iliaca interna / innere Darmbeinarterie - ventral

Quellen:

  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher et al.: Prometheus Innere Organe, 4. Auflage, Thieme (2015), S. 206-207, 210, 213, 220, 300, 321, 344-345, 386
  • M. Schünke, E. Schulte, U. Schumacher et al.: Prometheus Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, 2. Auflage, Thieme (2007), S. 202
  • J. Fanghänel, F. Pera, F. Anderhuber et al.: Waldeyer Anatomie des Menschen, 18. Auflage, De Gruyter (2009), S. 69, 915, 1021
  • G. Aumüller, G. Aust, A. Doll et al.: Duale Reihe Anatomie, 2. Auflage, Thieme (2010), S. 794, 795, 334
  • H. Wallner: Fallbericht: Kissing-Stenting bei Aortenbifurkationsstenose und Abgangsstenose der Arteria iliaca communis rechts bei PAVK IIb, Zeitschrift für Gefäßmedizin (2006), S. 33, http://www.kup.at/kup/pdf/5916.pdf (abgerufen am 11.10.2016)
  • G. Herold (Hrsg.): Innere Medizin (2015), S. 802-805
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Atlasbilder

Nerven / Blutgefäße von Hüfte und Oberschenkel

Blutgefäße des männlichen Beckens

Blutgefäße des weiblichen Beckens

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.