EN | DE | PT | ES Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Arteria iliaca communis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Arteria iliaca communis

Die paarige Arteria iliaca communis (gemeinsame Beckenarterie) liegt retroperitoneal in der Bauchhöhle und entsteht aus der Bauchaorta (Aorta abdominalis).

Sie versorgt mit ihren Ästen die untere Extremität, das kleine Becken sowie Teile der Rumpfwand.

Kurzfakten
Ursprung - Aorta abdominalis
Verlauf - Bifurcatio aortae auf Höhe des 4. LWK
- gemeinsam mit gleichnamiger Vene
Endäste - A. iliaca externa
- A. iliaca interna

Verlauf

Die Aorta abdominalis zieht leicht linkslateral versetzt entlang der Wirbelsäule und teilt sich am 4. Lendenwirbelkörper in die rechte und linke A. iliaca communis auf (A. iliaca communis dextra und sinistra). Diese Aufgabelung wird als Bifurcatio aortae (Aortenbifurkation) bezeichnet und projiziert sich etwa auf Höhe des Bauchnabels. 

Jede A. iliaca communis wird an ihrem medialen Rand von der gleichnamigen Vene begleitet. Da die V. cava inferior jedoch rechts von der Aorta abdominalis liegt, muss die linke V. iliaca communis dafür zunächst die A. iliaca communis dextra unterkreuzen. Die rechte V. iliaca communis liegt dagegen anfangs lateral der zugehörigen Arterie und zieht erst im Verlauf auf deren mediale Seite. Um die Arterien herum liegen zahlreiche Lymphknoten (Nll. iliaci communes) und -gefäße.

Du hast noch Schwierigkeiten beim Anatomie-Lernen? Schau dir doch mal unsere Tipps in diesem Artikel an!

Endäste

Die A. iliaca communis gibt keine Äste ab und teilt sich ventral des Iliosakralgelenks (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk) in die A. iliaca interna und externa.

A. iliaca externa

Die A. iliaca externa verläuft im Retroperitoneum (Spatium retroperitoneale) und versorgt mit ihren Ästen die untere Extremität und Teile der Bauchwand. Kurz nach ihrem Abgang aus der A. iliaca communis wird sie vom Ureter (Harnleiter) überkreuzt. Sie verläuft weiter auf dem M. psoas major und gibt dort die A. epigastrica inferior und die A. circumflexa ilium profunda ab. Danach tritt die A. iliaca externa unter dem Leistenband (Lig. inguinale) hindurch und setzt sich als A. femoralis fort.

A. iliaca interna

Die A. iliaca interna versorgt mit ihren zahlreichen Abgängen die Organe und Wände des kleinen Beckens (viszerale bzw. parietale Äste). Sie ist etwas kleiner als die A. iliaca externa und teilt sich auf Höhe des Foramen ischiadicum in ein ventrales und dorsales Stammgefäß, von denen die weiteren Äste abgehen. 

Willst du noch mehr zu den benachbarten Gefäßen lernen? Dann geht's hier lang:

Du willst mehr über das Thema Arteria iliaca communis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!