Englisch Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Sidebar ebook trimmed

Arteria brachialis

Inhalt

Einführung

Die Arteria brachialis (Oberarmarterie) ist die direkte Fortsetzung der A. axillaris distal der Achselhöhle. Das Versorgungsgebiet der A. brachialis umfasst die Muskulatur des Oberarms und die Ellenbeuge.

Videoempfehlung: Nerven und Gefäße des Oberarms
Arterien, Venen und Nerven des Oberarms und der Schulter.

Verlauf

Arteria brachialis /Oberarmarterie (ventrale Ansicht)

Arteria brachialis /Oberarmarterie (ventrale Ansicht)

Gleich nach dem Austritt aus der Axilla gibt die A. brachialis ihren ersten Ast ab, die A. profunda brachii. Anschließend verläuft sie weiter im Sulcus bicipitalis medialis, die durch den M. biceps brachii, M. triceps brachii und Septum intermusculare mediale gebildet wird, zur Ellenbeuge. In dieser Rinne wird sie vom Gefäß-Nerven-Strang des Armes (u.a. dem N. medianus, N. ulnaris und Vv. brachiales) begleitet. Auf dem M. brachialis liegend zieht sie weiter nach distal und teilt sie sich in der Ellenbeuge in ihre Endäste auf: die A. radialis und die A. ulnaris.

Äste

A. profunda brachii

Arteria profunda brachii (dorsale Ansicht)

Arteria profunda brachii (dorsale Ansicht)

Sie windet sich zusammen mit dem N. radialis um den Humerus und gibt Äste zur Versorgung des M. deltoideus, M. triceps brachii und Humerus ab (Aa. nutriciae humeri). Ihre Endäste sind die Aa. collaterales media und radialis. Letztere gelangt mit dem N. radialis durch das Septum intermusculare laterale auf die Beugerseite und anastomisiert dort mit der A. recurrens radialis (aus der A. radialis). Beide Endäste speisen das Rete articulare cubiti.

weitere Äste

In der Mitte des Oberarms gibt die A. brachialis zwei weitere Äste ab.

  • A. collateralis ulnaris superior - zweigt dorsal des Septum intermusculare brachii mediale ab und verläuft zusammen mit dem N. ulnaris zum Rete articulare cubiti.
  • A. collateralis ulnaris inferior - entspringt knapp über dem Gelenk und verläuft auf dem M. brachialis. Ein großer Endast speist ebenfalls das Rete articulare cubiti.

Klinik

Der Puls der A. brachialis kann im Sulcus bicipitalis medialis getastet werden. Dabei wird die Mitte des Oberarms mit beiden Händen von lateral umfasst und die Arterie mit den Fingerspitzen gegen den Humerus gedrückt. Die Leitstruktur zum Auffinden der Arterie ist der ulnare Bizepsrand. Zur Unterbindung einer starken Blutung kann sie hier zudem fest gegen den Humerus gedrückt werden. Das Rete articulare cubiti stellt dabei einen suffizienten Kollateralkreislauf dar. Er ermöglicht eine Unterbindung der A. brachialis distal vom Abgang der A. profunda brachii.

Häufig besteht eine zusätzliche oberflächliche A. brachialis (A. brachialis superficialis), die sich in der Axilla abzweigt und distal in die A. radialis fortsetzt. Aufgrund der oberflächlichen Lage in der Ellenbeuge ist bei venöser Blutabnahme oder intraartieller Injektion eine Verletzung dieser Arterie eine mögliche Komplikation.

Hol' dir kostenlos den Rest dieses Artikels
Erstelle dir ein Konto und du bekommst Zugang zum Rest des Artikels, plus Videos und Trainings, damit du all die Informationen behältst - alles kostenlos. Du bekommst ausserdem Zugang zu Artikeln, Videos und Trainings über andere anatomische Themen.
Erstelle dein kostenloses Konto ➞
Quellen anzeigen

Quellen:

  • G. Aumüller, G. Aust, A. Doll et al.: Duale Reihe Anatomie, 2. überarbeitete Auflage, Georg Thieme Verlag KG (2010) S. 414-415
  • M. Schünke, E.Schulte, U. Schumacher et al.: Prometheus LernAtlas der Anatomie- Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage, Georg Thieme Verlag (2012) S. 354, 386-387
  • D. Drenckhahn, J. Waschke: Taschenbuch Anatomie, Urban & Fischer Verlag/Elsevier (2008) S. 54-56

Autor:

  • Laura Jung

Illustratoren: 

  • Arteria brachialis /Oberarmarterie - ventrale Ansicht - Yousun Koh 
  • Arteria profunda brachii - dorsale Ansicht - Yousun Koh 
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Deine nächsten Lernetappen

Artikel (Du bist hier)
Andere Artikel
Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Sidebar ebook trimmed
Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.