EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Glandula sublingualis - Histologie lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.030.138 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Glandula sublingualis - Histologie

Die Glandula sublingualis (Unterzungenspeicheldrüse) ist die kleinste der großen Speicheldrüsen und eine muko-seröse Drüse. Sie besteht aus Drüsenläppchen, welche durch zarte Bindegewebssepten gegliedert werden.

Aufbau und Merkmale

Das Drüsenparenchym ist dicht gepackt und gelappt. Die Läppchen sind von lockerem kollagenem Bindegewebe umgeben, zudem finden sich Pakete univakuolären Fettgewebes. Diese sind jedoch sehr unterschiedlich ausgeprägt. In manchen Präparaten sind es feine Inseln mit wenigen Zellen, in anderen finden sich viele groß angelegte Fettgewebsareale.

Glandula sublingualis - Histologie

An die serösen Abschnitte schließen sich Ausführungsgangsysteme (Schaltstücke, Streifenstücke und größere Ausführungsgänge) an. Die Schaltstücke nehmen Sekret aus den Azini, den funktionellen Einheiten der Drüse, auf. Etwas größer als diese sind die Streifenstücke, welche eine Wand aus einschichtigem hochprismatischem Epithel besitzen. Sie münden in die größeren Ausführungsgänge. Diese sind von Bindegewebe umgeben und besitzen ein zweireihiges Epithel sowie ein weites Lumen.

Glandula sublingualis - rechts lateral

Die Glandula sublingualis ist morphologisch eine tubuloazinöse Drüse, in der tubulöse Endstücke mit mukösen Zellen vorherrschen. Ihre mukösen Tubuli tragen seröse Halbmonde (von Ebner-Halbmonde) als Spüleinrichtung und sind häufig verzweigt. Die Schalt- und Streifenstücke hingegen sind sehr kurz und daher im Präparat sehr selten anzutreffen.

Histologische Differentialdiagnose

Es bestehen Verwechslungsmöglichkeiten mit der Glandula submandibularis sowie der Glandula parotidea. Die Glandula submandibularis ist jedoch seromukös, sodass der Anteil seröser und muköser Bereiche unterschiedlich ist. Von der Glandula parotidea ist sie abzugrenzen, da diese serös ist und Anschnitte des Nervus facialis enthält.

Du willst mehr über das Thema Glandula sublingualis - Histologie lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Trainings, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.030.138 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • R. Lüllmann-Rauch: Taschenatlas Histologie, 3. Auflage, Thieme (2009), S. 352
  • A. Benninghoff, D. Drenckhahn: Anatomie Band 1, 16. Auflage, Urban & Fischer (2003), S. 600 f.

Text, Review, Layout:

  • Andreas Rheinländer
  • Marie Hohensee

Illustration:

  • Glandula sublingualis - Histologie
  • Glandula sublingualis - rechts lateral - Paul Kim
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 9 weitere Artikel

Videos anschauen

Training starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!

Erstelle dein kostenloses Konto.
Leg’ los mit deinem Training – in weniger als 60 Sekunden.