EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Nervus pectoralis medialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.159.764 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Nervus pectoralis medialis

Der Nervus pectoralis medialis (mittlerer Brustnerv) entspringt aus dem Fasciculus medialis des Plexus brachialis (Armnervengeflecht) und enthält Fasern aus den Rami anteriores der Spinalnerven aus den Segmenten C8-T1.

Er führt motorische Fasern zur Versorgung des M. pectoralis minor (kleiner Brustmuskel) und Teilen des M. pectoralis major (großer Brustmuskel).

Es handelt sich um einen kurzen, infraklavikulären Ast des Plexus brachialis.

Verlauf

Der N. pectoralis medialis wird zu den Schulternerven gezählt und entsteht durch Abspaltung aus dem Fasciculus medialis im Trigonum deltoideopectorale (Mohrenheim-Grube), welches unterhalb der Klavikula (Schlüsselbein) zwischen dem M. deltoideus (Deltamuskel) und dem M. pectoralis major liegt. Der Fasciculus medialis befindet sich medial der A. axillaris (Achselarterie) und enthält Fasern aus den Segmenten C8-Th1.

Im Trigonum deltoideopectorale tritt der N. pectoralis medialis zwischen der A. und V. axillaris hindurch. Anschließend zieht er, ebenso wie der N. pectoralis lateralis (seitlicher Brustnerv), durch die Fascia clavipectoralis, dorsal des M. pectoralis major, in seine Zielstruktur den M. pectoralis minor. Zudem gibt er Äste zum M. pectoralis major ab.

Funktion

Der N. pectoralis medialis enthält ausschließlich motorische Fasern zur Innervation des M. pectoralis minor und teilweise auch des M. pectoralis major. Beide Muskeln sind für die Adduktion des Arms aus der Elevationsstellung verantwortlich, weshalb sie auch als Schwimmermuskeln bezeichnet werden. Die Funktionen der Nn. pectorales medialis und lateralis sind überlappend.

Videoempfehlung: Musculi pectorales
In diesem kurzen Tutorial erfahrt ihr alles über den Musculus pectoralis major und minor - ihre Anatomie, Innervation und Funktion.

Klinik

Läsionen des N. pectoralis medialis können bei Operationen im Brust und Axillarbereich auftreten, wie zum Beispiel bei Eingriffen im Rahmen von Mammakarzinomen. Derartige Schädigungen des Nervs können zu Muskelatrophie der Mm. pectorales minor und major sowie zu Kraftverlust führen.

Außerdem kann dem N. pectoralis medialis bei Läsionen des Plexus brachialis eine wichtige Funktion zukommen. Er kann verwendet werden, um Läsionen des N. musculocutaneus (Muskel-Haut-Nerv), der den M. biceps brachii (zweiköpfiger Oberarmmuskel) innerviert,  zu therapieren. Eine Wiederherstellung der Funktion des M. biceps brachii konnte bereits in mehreren Fällen durch den Nerventransfer des N. pectoralis medialis zum geschädigten N. musculocutaneus erreicht werden.

Du willst mehr über das Thema Nervus pectoralis medialis lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Erstelle heute dein kostenloses Konto und trete in die Fußstapfen von über 1.159.764 erfolgreichen Anatomielernern.

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Quellen anzeigen

Quellen:

  • Aumüller, G., Aust,  G., Engele, J. et al. (2014). Duale Reihe Anatomie (3. Auflage). Stuttgart: Georg Thieme Verlag.
  • Drenckhahn, D., Waschke, J. (Hrsg) (2014). Taschenbuch Anatomie (2. Auflage). München: Urban & Fischer Verlag.
  • Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U. (2011). Prometheus LernAltas der Anatomie –Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem (3. Auflage). Stuttgarrt: Georg Thieme Verlag. 
  • Drenckhahn, D., Benninghoff, A. (2004). Anatomie-Makroskopische Anatomie, Histologie, Embryologie, Zellbiologie Band 2 (16. Auflage). München: Elsevier GmbH (Urban & Fischer Verlag). 
  • Wellons, J.C., Tubbs, R.S., Pugh, J.A., et al. (2009). Medial pectoral nerve to musculocutaneous nerve neurotization for the treatment of persistent birth-related brachial plexus palsy: an 11-year institutional experience. Journal of Neurosurgery Pediatrics. 3(5), 348-53
  • Prakash, K.G., Saniya, K. (2014): Anatomical Study of Pectoral Nerves and its Implications in Surgery. Journal of Clinical & Diagnostic Research. 8(7), AC01-AC05. DOI : 10.7860/JCDR/2014/8631.4545

Text, Review & Layout:

  • Katrin Repkow
  • Dr. med. Charlotte Barthe
  • Nicole Gonzalez
© Sofern nicht anders angegeben, sind alle Inhalte, inklusive der Illustrationen, ausschließliches Eigentum der kenHub GmbH. Sie sind durch deutsches und internationales Urheberrecht geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Relevante Grafiken und Bilder

Lerne weiter

Weitere Artikel lesen

Zeige 12 weitere Artikel

Videos anschauen

Quiz starten

Atlas durchstöbern

Gut gemacht!

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!