EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Du willst mehr über das Thema Musculus iliopsoas lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Musculus iliopsoas

Der Musculus iliopsoas gehört zu den inneren Hüftmuskeln. Er besteht aus zwei Muskeln, dem M. psoas major und dem M. iliacus.

Kurzfakten
Ursprung

M. psoas major: LWK 1-4, Processus costales aller Lendenwirbelkörper und BWK 12

M. iliacus: Fossa iliaca

Ansatz

M. psoas major und M. iliacus: Trochanter minor femoris

Innervation Nervus femoralis und direkte Äste des Plexus lumbalis
Funktion Flexion im Hüftgelenk, Außenrotation, ipsilaterale Lateralflexion in der LWS bei einseitiger Kontraktion

Verlauf und Versorgung

Der M. iliopsoas setzt sich zusammen aus:

  • M. psoas major: entspringt von den 1.-4. Lendenwirbelkörpern, den Processus costales aller Lendenwirbelkörper und dem 12. Brustwirbelkörper und setzt am Trochanter minor des Femurs an.
  • M. iliacus: zieht großflächig von der Fossa iliaca des Iliums ebenfalls zum Trochanter minor.

Der M. psoas major und M. iliacus vereinigen sich im seitlichen Becken kurz vor dem Lig. inguinale zum M. iliopsoas. Gemeinsam mit dem N. femoralis verlaufen sie unterhalb des Lig. inguinale durch die Lacuna musculorum. Beide sind von der Fascia iliaca umgeben. Der Plexus lumbalis liegt dorsal des M. psoas major, der vom N. genitofemoralis durchstochen wird. Medial vom Psoas major verläuft der Truncus sympathicus.

Auf der Suche nach neuen Lernstrategien? Wie wäre es mit der Loci-Methode?

Die Innervation des M. iliopsoas erfolgt über den N. femoralis und direkte Äste des Plexus lumbalis.

Funktion

Der M. iliopsoas ist der stärkste Flexor im Hüftgelenk (wichtiger Laufmuskel). In Rückenlage unterstützt er maßgeblich das Aufrichten des Körpers durch eine Bewegung des Rückens nach ventral (z.B. bei Sit-Ups). Zusätzlich hat er eine außenrotierende Wirkung, v.a. aus der innenrotierten Stellung heraus.

Eine einseitige Kontraktion führt zu einer ipsilateralen Lateralflexion in der Lendenwirbelsäule, d.h. eine Beugung des Oberkörpers zur Seite. Insgesamt spielt der M. iliopsoas eine bedeutende Rolle in der Bewegung und Stabilisierung des Beckens.

Vertiefe dein Wissen über die Muskulatur der unteren Extremität und den Plexus lumbalis. Nutze hierzu unsere vielfältigen Lernmaterialien:

Teste jetzt dein Wissen über die Muskulatur von Hüfte und Oberschenkel:

Du willst mehr über das Thema Musculus iliopsoas lernen?

Unsere Videotutorials, interaktiven Quizze, weiterführenden Artikel und ein HD Atlas lassen dich Prüfungen mit Bestnoten bestehen.

Womit lernst du am liebsten?

”Ich kann ernsthaft behaupten, dass Kenhub meine Lernzeit halbiert hat.” – Mehr lesen. Kim Bengochea Kim Bengochea, Regis University, Denver

Jetzt registrieren und gratis Anatomie-Lernguide eBook erhalten!