Englisch Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Wirbelsäule

Vertebral column 2

Die Wirbelsäule besteht aus den Wirbelkörpern und den dazwischen liegenden Bandscheiben. Sie erstreckt sich vom Schädel bis zum Steißbein. Bei Erwachsenen ist die Wirbelsäule etwa 72-75 cm lang, wobei die Bandscheiben ein Viertel der Gesamtlänge ausmachen und die Verbindung der Wirbelkörper untereinander herstellen. Die Wirbelsäule dient als Schutz für das im Wirbelkanal verlaufende Rückenmark und trägt das Körpergewicht wie der Hauptpfeiler eines Gerüstes. Sie spielt außerdem eine wichtige Rolle für die Körperhaltung und Bewegung des gesamten Körpers.

Wirbelkörper

Die Wirbelsäule setzt sich meist aus 33 Wirbelkörpern zusammen. Diese werden in Abhängigkeit von ihrer Lage und ihrem Aufbau in fünf Gruppen unterteilt. Die sieben Halswirbel liegen zwischen Schädel und Brustwirbelsäule. Typischerweise sind sie eher klein und besitzen je ein Foramen in ihren Querfortsätzen. Die zwölf Brustwirbelkörper befinden sich im Thoraxbereich. Ihre Wirbelkörper und Querfortsätze bilden Diarthrosen mit den Rippen. Darunter sitzen die fünf Lendenwirbel. Sie sind größer als die anderen Wirbel und stützen die hintere Bauchwand. Die fünf Kreuzbeinwirbel sind miteinander verschmolzen und bilden zusammen das Os sacrum. Das Sacrum wiederum ist mit dem Hüftbein verbunden und Teil des Beckengürtels. Die Steißbeinwirbel schließen sich kaudal dem Sacrum an. Üblicherweise gibt es vier Steißbeinwirbel, ihre Anzahl kann aber von Mensch zu Mensch variieren. Die Steißbeinwirbel sind miteinander zum dreieckigen Steißbein verschmolzen.

Typische Wirbel

Ein typischer Wirbel besteht aus einem Wirbelkörper und einem Wirbelbogen. Die Wirbelkörper sind mit den angrenzenden Bandscheiben und Bändern verbunden. Weil sie die lasttragenden Teile der Wirbel sind, nimmt die Größe der einzelnen Wirbelkörper von oben nach unten zu. Dies ermöglicht es, dem steigenden Gewicht standhalten zu können. Die Wirbelbögen begrenzen nach lateral und posterior die Wirbellöcher, die in ihrer Gesamtheit den Spinalkanal bilden, in dem sich das Rückenmark befindet.

Der Wirbelbogen besteht aus zwei Pediculi und zwei Laminae. Die Pediculi sind knöcherne Verbindungsstücke zwischen Wirbelkörper und den Laminae, welche wiederum miteinander verschmolzen sind und den dorsalen Teil des Wirbelbogens bilden. An der Fusionsstelle beider Laminae entspringt mittig der nach posteroinferior gerichtete Dornfortsatz. Er dient als Ansatz für Muskeln und Bänder. Die Querfortsätze hingegen entspringen beidseits an der Stelle, an der Pediculi und Laminae aufeinander treffen und weisen nach dorsolateral. Ventral der Querfortsätze, am Übergang von Pediculi zu den Wirbelkörpern, befinden sich im Brustkorbbereich die gelenkigen Verbindungen zu den Rippenköpfchen. Die oberen und unteren Gelenkfortsätze entspringen ebenfalls von der Verbindungsstelle von Pediculi und Laminae, weisen jedoch nach kranial und kaudal. Sie artikulieren mit den kranialen und kaudalen Gelenkflächen der angrenzenden Wirbel.

Bandscheiben

Bandscheiben sind faserknorpelige Polster, die der Wirbelsäule als Stoßdämpfer dienen. Sie bestehen aus dem stabilen, ringförmigen Anulus fibrosus, der den gallertartigen Nucleus pulposus einbettet. Die Bandscheiben verbinden die Wirbel miteinander und unterstützen die Beweglichkeit der Wirbelsäule. Die Gesamtheit der Wirbelsäule ist so zur Flexion, Extension, Lateralflexion und Rotation befähigt. Der mögliche Bewegungsumfang hängt vom Wirbelsäulenabschnitt ab und ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. 

Gefäß- und Nervenversorgung

Im Hals- und Brustbereich wird die Wirbelsäule durch Äste der A. subclavia versorgt. Alle weiter kaudal befindlichen Abschnitte werden durch kleine Arterien, die direkt aus der Aorta abdominalis oder der A. iliaca interna stammen, durchblutet. Der venöse Abfluss erfolgt zunächst in die inneren und äußeren Venenplexus, die dann jeweils in die Venae azygos und dann in die Vena cava superior (Hals- und Brustwirbelsäule) oder in die Venae lumbales und dann weiter in die Vena cava inferior (restliche Wirbelsäulenabschnitte) drainieren. Die Wirbelsäule wird von Rami meningei der Spinalnerven innerviert.

Möchtest du mehr über Wirbelsäule lernen?

Training unit video
Videos
Keine Ahnung, wo du anfangen sollst? Unsere Videos helfen beim Einstieg.
Schaue Videos
Training unit quiz
Trainings
Keine Lust mehr auf Bücher? Lerne schneller und mit mehr Spass.
Trainiere dich
Training unit articles
Artikel
Du möchtest alle Details kennen? Die findest du in den Artikeln.
Lies Artikel
Training unit atlas
Illustrationen
Alle Strukturen klar hervorgehobenen und aus verschiedenen Perspektiven.
Stöbere im Atlas

Wirbelsäule Videos als Einstieg

Wirbelsäule Trainingseinheiten, damit du dir alles merkst