EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Dünndarm

Der Dünndarm ist der längste Teil des Magen-Darm-Traktes. Er erstreckt sich vom unteren Magenmund (Ostium pyloricum) bis zur Bauhin-Klappe (Valva ileocaecalis) und hat eine Länge von etwa 6-7 Metern. Sein Durchmesser nimmt im Verlauf immer weiter ab. Die Hauptaufgabe des Dünndarms besteht in der Aufspaltung der Nahrung in resorbierbare Bestandteile sowie deren Aufnahme und Weitertransport.

Der Dünndarm ist ein schlauchartiges Organ, das sich in drei Abschnitte gliedert: den Zwölffingerdarm (Duodenum), den Leerdarm (Jejunum) und den Krummdarm (Ileum).

Zwölffingerdarm (Duodenum)

Das Duodenum bildet mit einer Länge von nur 20-25 cm den ersten und kürzesten Teil des Dünndarms. Es verläuft vom Magenausgang, dem sogenannten Magenpförtner (Pylorus), c-förmig nach kaudal bis zur Zwölffingerdarm-Leerdarm-Biegung (Flexura duodenojejunalis). Sein Durchmesser ist deutlich größer als der anderer Darmabschnitte. Auf den Bauch projiziert verläuft das Duodenum oberhalb des Nabels und umfasst den Bauchspeicheldrüsenkopf (Caput pancreatis). Abgesehen von seinem Anfangsabschnitt (Pars superior), der mit der Leber über das Lig. hepatoduodenale verbunden ist, verläuft das Duodenum retroperitoneal.

Man unterteilt es in vier Abschnitte: die obere Pars superior, die absteigende Pars descendens, die horizontale Pars inferior und die aufsteigende Pars ascendens.

Leerdarm (Jejunum)

Das Jejunum bildet den zweiten Abschnitt des Dünndarms und macht ungefähr zwei Fünftel seiner Gesamtlänge aus. Es beginnt an der Flexura duodenojejunalis und endet am Ileum, in das es ohne äußerlich sichtbare Veränderung übergeht. Im Gegensatz zum Duodenum liegt das Jejunum intraperitoneal, also innerhalb des Bauchfells, im linken oberen Quadranten des Bauches. Seine Wände sind dicker als die des Ileums und durch eine hohe Anzahl an Blutgefäßen wirkt es rötlicher. Seine innere Muskelschicht ist zu hohen Ringfalten (Plicae circulares) aufgeschlagen, die seine Resorptionsfläche vergrößern.

Krummdarm (Ileum)

Die letzten drei Fünftel des Dünndarms bezeichnet man als Ileum. Dieses verläuft vom Ende des Jejunums bis zur Bauhin-Klappe, die den Übergang zum Blinddarm (Caecum) markiert. Zusammen mit dem Jejunum ist das Ileum etwa 6 bis 7 Meter lang. Das Ileum liegt ebenfalls intraperitoneal und überwiegend im rechten unteren Bauchquadranten. Sein Endabschnitt befindet sich häufig bereits im Becken. Verglichen mit dem Jejunum ist die Wand des Ileums dünner, beinhaltet mehr Fett und weniger sichtbare Ringfalten.

Am Caecum geht es in den Dickdarm über. Dort bildet es die Bauhin-Klappe, deren Funktion darin liegt, die Flussrichtung des Nahrungsbreis aufrechtzuerhalten und einen Rückfluss zu verhindern.

Blut- und Nervenversorgung

Die arterielle Blutversorgung des Duodenums erfolgt durch die A. gastroduodenalis, die dem Truncus coeliacus entspringt und der A. pancreaticoduodenalis inferior, die aus der A. mesenterica superior stammt.

Die Venen folgen dem Verlauf der gleichnamigen Arterien und münden mit ihrem nährstoffreichen Blut in die Pfortader (V. portae hepatis). Jejunum und Ileum erhalten sauerstoffreiches Blut aus der A. mesenterica superior, die auf Höhe des ersten Lendenwirbels (L1) aus der Aorta austritt.

Aus der A. mesenterica superior entspringen ungefähr zwanzig Äste, die zwischen den Schichten der peritonealen Duplikatur des Darmgekröses verlaufen. Sie bilden zahlreiche Anastomosen, die man als Arkaden bezeichnet. Diese Arkaden bilden den Ursprung von langen, gerade verlaufenden Arterien, den Vasa recta. Die V. mesenterica superior leitet das nährstoffreiche, venöse Blut aus Jejunum und Ileum zur Pfortader. Diese bildet sich aus dem Zusammenfluss der V. mesenterica superior und der V. splenica, die das Blut aus der Milz, sowie Teilen des Magens und Dickdarms führt.

Fasern aus dem Plexus coeliacus und dem Plexus mesentericus superior innervieren den Dünndarm autonom und somatisch.

Möchtest du mehr über Dünndarm lernen?

Videos
Keine Ahnung, wo du anfangen sollst? Unsere Videos helfen beim Einstieg.
Schaue Videos
Quizze
Keine Lust mehr auf Bücher? Lerne schneller und mit mehr Spaß.
Quizze dich
Artikel
Du möchtest alle Details kennen? Die findest du in den Artikeln.
Lies Artikel
Illustrationen
Alle Strukturen klar hervorgehobenen und aus verschiedenen Perspektiven.
Stöbere im Atlas

Dünndarm Videos als Einstieg

Dünndarm Quizze, damit du dir alles merkst