Englisch Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Hinterer Rumpf

Dorsal trunk 3

Der Rumpf bildet das Zentrum des Körpers. Von ihm aus entspringen sowohl die Kopf- und Nackenregion als auch die Extremitäten. Die dorsalen Anteile des Rumpfes werden als Rücken bezeichnet und bestehen aus: Haut und subkutanem Bindegewebe, knöchernen und muskulären Anteilen, Rückenmark und Meningen, Blutgefäßen und Nerven. Die knöchernen und muskulären Anteile dienen hauptsächlich der aufrechten Körperhaltung. Sie verteilen das Körpergewicht über das Becken auf die untere Extremität, tragen und positionieren den Kopf und sorgen für die Stabilität und Mobilität der oberen Extremität und der Wirbelsäule.

Knochenanteile

Das knöcherne Gerüst der hinteren Rumpfwand wird durch die Wirbelsäule gebildet. Diese besteht aus etwa 33 Wirbeln und deren dazugehörigen Bandscheiben und Ligamenten. Je nach Region unterscheiden sich die Wirbel in ihrer Anzahl und Beschaffenheit. Es existieren sieben Halswirbel, zwölf Brustwirbel, fünf Lendenwirbel, fünf Kreuzwirbel und drei bis vier Steißwirbel. Neben den Wirbeln verleiht der proximale, dorsal gelegene Anteil der Rippen der hinteren Rumpfwand ihre äußere Form.

Muskelanteile

Die Muskeln des Rückens teilen sich, ausgehend von ihrem embryonalen Ursprung und ihrer Innervation, in zwei Hauptgruppen: die extrinsischen und intrinsischen Rückenmuskeln. Zu den extrinsischen Rückenmuskeln gehören oberflächlich und intermediär liegenden Gruppen. Die oberflächlichen Muskeln sind an den Bewegungen der oberen Extremität beteiligt; zu ihnen gehören u.a. der M. trapezius, M. latissimus dorsi, M. levator scapulae und die Mm. rhomboidei. Die tiefer liegenden, intermediären Muskeln sind dagegen an den Rippen angeheftet; Beispiele sind die Mm. serrati posterior inferior und superior. Diese beiden dünnen, sägezahnartig aufgespannten Muskeln unterstützen die Bewegungen des Thorax bei der Atmung. Alle extrinsischen Rückenmuskeln werden von den vorderen Ästen (Rami anteriores) der Spinalnerven innerviert. Einzige Ausnahme bildet der M. trapezius, der direkt durch den 11. Hirnnerven, den N. accessorius, versorgt wird.

Die intrinsischen Rückenmuskeln bestehen aus tief liegenden Muskeln, die während der Embryonalentwicklung direkt im Rücken entstehen. Sie ziehen vom Becken bis zum Schädel und beinhalten vier muskuläre Untersysteme: das spinotransversale System, den Erector spinae, das transversospinale System und die segmentalen Rückenmuskeln. Alle zusammen sind für die posturale Kontrolle und die Beweglichkeit der Wirbelsäule und des Kopfes verantwortlich. Speziell für die Kopfbewegungen ist noch eine weitere Muskelgruppe zuständig: die kurze Nackenmuskulatur. Diese liegt im Bereich der oberen Halswirbelsäule und setzen am Os occipitale an. Alle intrinsischen Muskeln werden von den hinteren Ästen (Rami posteriores) der Spinalnerven innerviert.

Rückenmark

Das Rückenmark ist eine der wichtigsten Strukturen der hinteren Rumpfwand. Es liegt im Wirbelkanal (Canalis vertebralis) der Wirbelsäule und dient als Reflexzentrum und wichtigste Verbindungsstrecke zwischen Körper und Gehirn. Genau genommen handelt es sich beim Rückenmark um die kaudale Fortsetzung der Medulla oblongata. Es wird zum einen durch die Wirbel und ihre dazugehörigen Ligamente und Muskeln geschützt, zum anderen durch die Rückenmarkshäute und das Hirnwasser. Die Rückenmarkshäute sind Membranen, die das Rückenmark und seine Nervenwurzeln wie eine Hülle umgeben. Sie bestehen aus den drei Häuten Dura, Arachnoidea und Pia mater, zwischen denen sich das Hirnwasser befindet.

Gefäße und Nerven

Das Gefäßsystem der hinteren Rumpfwand beinhaltet die A. occipitalis, A. vertebralis, A. transversa cervicis, Aa. intercostales posteriores, A. subcostalis und Aa. lumbales und deren dazugehörige Venen. Die Hauptnerven, die den Rücken versorgen, sind die Nn. occipitales majores und minores, Nn. suboccipitales, Nn. supraclaviculares, Nn. intercostales und die lateralen Äste der Interkostalnerven (Nn. cutanei laterales).

Möchtest du mehr über Hinterer Rumpf lernen?

Training unit video
Videos
Keine Ahnung, wo du anfangen sollst? Unsere Videos helfen beim Einstieg.
Schaue Videos
Training unit quiz
Trainings
Keine Lust mehr auf Bücher? Lerne schneller und mit mehr Spass.
Trainiere dich
Training unit articles
Artikel
Du möchtest alle Details kennen? Die findest du in den Artikeln.
Lies Artikel
Training unit atlas
Illustrationen
Alle Strukturen klar hervorgehobenen und aus verschiedenen Perspektiven.
Stöbere im Atlas

Hinterer Rumpf Videos als Einstieg

Hinterer Rumpf Trainingseinheiten, damit du dir alles merkst