EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Schädel

Der Schädel bildet den knöchernen Bestandteil des Kopfes. Er besteht aus mehreren Knochen, die durch bindegewebige Nahtstellen, die Suturen, miteinander verbunden sind. Diese unechten Gelenke verknöchern im Erwachsenenalter miteinander und werden zu Synostosen. Während des Wachstums in den ersten beiden Lebensjahren sind die Suturen noch nicht verknöchert und bieten dem Gehirn so die Möglichkeit der Ausdehnung während seiner Entwicklung.

Der Schädel dient der Verankerung des Gesichts, bietet dem Gehirn Schutz und wird in Gehirn- und Gesichtsschädel eingeteilt.

Gehirnschädel

Der Gehirnschädel (Neurocranium) ist die knöcherne Struktur, die das Gehirn, die Hirnhäute, die Hirnnerven und das zerebrale Gefäßsystem umschließt. Beim Erwachsenen besteht das Neurocranium aus vier unpaaren Knochen: Os frontale, Os ethmoidale, Os sphenoidale, Os occipitale und den paaren Os temporale und Os parietale, die auf beiden Seiten vorhanden sind. Anatomisch kann der Gehirnschädel weiter in Kalotte und Schädelbasis unterteilt werden.

Schädelkalotte

Die Schädelkalotte (Calvaria) ist eine kuppelartige Struktur, die das Gehirn umgibt und schützt. Sie besteht hauptsächlich aus flachen Knochen, die durch direkte Ossifikation des Kopfmesenchyms aus der Neuralleiste gebildet werden. Zu diesen Knochen gehören das Os frontale, das Os occipitale und die beiden Ossa parietale.

Schädelbasis

Die Schädelbasis (Basis cranii), kann in vordere, mittlere und hintere Schädelgrube unterteilt werden. Diese enthalten die Stirn- und Schläfenlappen der Großhirnhemisphären und das Kleinhirn.

Die Knochen, die zur Schädelbasis gehören, sind hauptsächlich unregelmäßige Knochen mit einigen flachen Abschnitten, die durch enchondrale Ossifikation aus Knorpelgewebe oder durch mehrere Ossifikationsarten gebildet werden. Die Schädelbasis besteht aus sechs Knochen: Os frontale, Os sphenoidale, Os ethmoidale, Os occipitale, Os parietale und Os temporale.

Eine der Funktionen der Knochen der Schädelbasis liegt darin, die Gelenkflächen für den ersten Halswirbel, die Gesichtsknochen und den Unterkiefer zu stellen. Außerdem formt die Schädelbasis im Bereich des Os occipitale eine große Öffnung, das Foramen magnum, das eine kontinuierliche Verbindung von Gehirn mit dem Rückenmark ermöglicht.

Gesichtsskelett

Das Gesichtsskelett (Viscerocranium) bildet den vorderen Anteil des Schädels. Es besteht aus Knochen, die Mund, Nase und die Augenhöhlen sowie die Nasennebenhöhlen umgeben. Das Gesichtsskelett besteht aus fünfzehn unregelmäßigen Knochen, von denen die meisten aus dem Mesenchym der embryonalen Kiemenbögen entstehen.

Es gibt drei einzelne Knochen, die in der Mittellinie liegen: Mandibula, Os ethmoidale und Vomer; und sechs Knochen, die paarig auftreten: die Maxilla; die untere Nasenmuschel (Concha nasalis inferior), das Os zygomaticum, Os palatinum, Os nasale und Os lacrimale. Die Maxilla macht den größten Teil des oberen Gesichtsschädels aus und bildet den Oberkiefer, der an der Schädelbasis befestigt ist. Der Unterkiefer, die Mandibula, ist durch ihre Verbindung mit der Schädelbasis über die Kiefergelenke beweglich. Sowohl der Oberkiefer als auch der Unterkiefer bieten das Stützgerüst für die Zähne.

Schädelnähte

Bei den Schädelnähten (Suturae cranii) handelt es sich um syndesmoseähnliche Bandstrukturen, die zu den unechten Gelenken zählen und ausschließlich im Schädel vorkommen. Sie sind unbeweglich und verschmelzen um das zwanzigste Lebensjahr vollständig miteinander. Die wichtigsten Nähte im Schädel eines Erwachsenen sind die Sutura coronalis, die das Os frontale mit dem linken und rechten Os parietale verbindet; die Sutura sagittalis, die die beiden Ossa parietale miteinander verbindet; und die Sutura lambdoidea, die das Os occipitale mit dem linken und dem rechten Os parietale verbindet.

Beim Neugeborenen ergeben die unvollständig verschmolzenen Schädelnähte membranartige Lücken, die Fontanellen genannt werden. Diese ermöglichen die Bewegung der Schädelknochen und ihre Verschiebung gegen- und teilweise übereinander, was den Geburtsvorgang erleichtert.

Möchtest du mehr über Schädel lernen?

Videos
Keine Ahnung, wo du anfangen sollst? Unsere Videos helfen beim Einstieg.
Schaue Videos
Trainings
Keine Lust mehr auf Bücher? Lerne schneller und mit mehr Spass.
Trainiere dich
Artikel
Du möchtest alle Details kennen? Die findest du in den Artikeln.
Lies Artikel
Illustrationen
Alle Strukturen klar hervorgehobenen und aus verschiedenen Perspektiven.
Stöbere im Atlas

Schädel Videos als Einstieg

Schädel Trainingseinheiten, damit du dir alles merkst