EN | DE | PT Kontakt Besser lernen Login Registrieren

Hals

Der Hals verbindet den Kopf mit dem Rumpf und erstreckt sich von der Schädelbasis und dem Unterrand des Unterkiefers bis nach unten zu den Schultern und dem Thorax.

Der Hals besteht aus vier Kompartimenten. Im Wirbelkompartiment befinden sich die Halswirbel und die Halsmuskulatur. Das viszerale Kompartiment enthält die Schilddrüse, die Nebenschilddrüse und den Thymus sowie Teile des Atmungs- und Verdauungstraktes, nämlich den Kehlkopf (Larynx), den Rachen (Pharynx), die Luftröhre (Trachea) und die Speiseröhre (Ösophagus). Die beiden vaskulären Kompartimente jeder Seite enthalten große Blutgefäße und den Nervus vagus.

Der Hals ist eine sehr empfindliche und verwundbare Region, da er viele lebenswichtige Strukturen enthält.

Knochen

Das Knochengerüst des Halses besteht aus den sieben Halswirbeln, dem Zungenbein (Os hyoideum), dem Manubrium des Sternums und den beiden Schlüsselbeinen.

Durch die Querfortsatzlöcher (Foramina transversaria) der Wirbel verlaufen die Arteria und Vena vertebralis beidseitig an der Halswirbelsäule hinauf und gelangen so von der Halsbasis in die Schädelhöhle. Die Halswirbel dienen außerdem als Muskelansatzpunkte. Das hufeisenförmige Zungenbein besitzt keine Gelenkverbindung zu anderen Knochen des Kopf- und Halsbereichs. Es ist überaus beweglich und dient als Aufhängung für zahlreiche Muskeln und Weichteilstrukturen.

Das Manubrium sterni ist der breite obere Teil des Brustbeins. Es besitzt eine ovale Gelenkfläche an jeder Seite, über die es eine gelenkige Verbindung mit dem medialen Ende des Schlüsselbeins hergestellt. Das daraus entstehende Sternoklavikulargelenk (Articulatio sternoclavicularis) bildet die einzige gelenkige Verbindung zwischen Rumpf und oberer Extremität.

Muskeln

Die Halsmuskeln werden entsprechend ihrer Funktion, Innervation und nach ihrem embryologischen Ursprung in verschiedene Gruppen eingeteilt. Die Rachenmuskulatur verengt und hebt den Pharynx, während die Kehlkopfmuskulatur für die Erweiterung und Verengung der Luftwege verantwortlich ist. Die untere Zungenbeinmuskulatur (infrahyale Muskulatur) dient der Positionierung des Kehlkopfes und des Zungenbeins im Hals, während die Haltemuskeln für die Fixierung und Bewegung von Kopf und Hals zuständig sind.

Die Bewegungen des Kopfes und der oberen Extremität werden durch die äußere Halsmuskulatur gewährleistet. Zu diesen Muskeln zählen unter anderem der Musculus trapezius und der Musculus sternocleidomastoideus, welche den Hals gleichzeitig auf jeder Seite in ein mittleres und ein hinteres Dreieck unterteilen.

Das mittlere Halsdreieck bietet Zugang zu den wichtigsten Strukturen, die zwischen Kopf und Thorax verlaufen. Das hintere Halsdreieck hingegen ragt fast bis zum Apex der Achsel und ist mit Nerven und Gefäßen der oberen Extremität assoziiert.

Der Hals, als eine relativ schlanke Struktur, ermöglicht die notwendige Flexibilität für die Positionierung des Kopfes und erlaubt eine maximale Effizienz für die Funktion der Sinnesorgane, wie die Augen, die Ohren, den Mund und die Nase. Der Hals enthält außerdem wichtige spezialisierte Strukturen wie den Rachen und den Kehlkopf, die in die Verdauungs- und Atemwege übergehen, zu denen wiederum Nasen- und Mundhöhle sowie Luftröhre und Speiseröhre gehören.

Gefäß- und Nervenversorgung

Der Hals wird hauptsächlich durch die beidseitig angelegte Arteria carotis communis mit Blut versorgt. Die Vena jugularis externa und interna sorgen ihrerseits für die venöse Drainage. Die Innervation des Halses erfolgt hauptsächlich durch den Plexus cervicalis und den Nervus phrenicus.

Möchtest du mehr über Hals lernen?

Videos
Keine Ahnung, wo du anfangen sollst? Unsere Videos helfen beim Einstieg.
Schaue Videos
Trainings
Keine Lust mehr auf Bücher? Lerne schneller und mit mehr Spass.
Trainiere dich
Artikel
Du möchtest alle Details kennen? Die findest du in den Artikeln.
Lies Artikel
Illustrationen
Alle Strukturen klar hervorgehobenen und aus verschiedenen Perspektiven.
Stöbere im Atlas

Hals Videos als Einstieg

Hals Trainingseinheiten, damit du dir alles merkst